High5: Nicht die Bohne

Die Weihnachtszeit ist alljährlich der Garant für den Schokoladen-Overkill. Macht zwar kurzzeitig glücklich, aber unterm Strich dann ab Januar wieder die Sportstudios voll. Keine Schokolade ist aber auch keine Lösung. Hier fünf Alternativen.

Dark Chocolate Réserve von Stefan Bietighöfer 0,75l für 11,40 Euro.

Ein trockener Cuvee aus den Rebsorten Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot und Dornfelder. Aromen von roten Früchten und eine feine Vanillenote. Nach dem ersten Schluck bleibt ein Hauch von Zartbitterschokolade am Gaumen, der für den Namen verantwortlich ist.

Rorainina Nuuk Brown Lavande von Veja für 165,00 Euro.

Sneaker aus nachhaltiger Rohstoffprofuktion und recycelten Materialien. Der Gerbeprozess des Nubukleders ist transparent nachprüfbar.

Geist aus Deutscher Schokominze von der Deutschen Spirituosen Manufaktur ab 50 ml für 17,50 Euro.

Wer jetzt an After Eight denkt, liegt vollkommen richtig. Für Mutterland hatte ich auf der ersten Barkarte eine Whiskey-Sour-Variatnte mit einem Float diese Geistes, mega Kombination!

Cordhose Modell Tarmac von Hiltl für 139,00 Euro.

Neue Lieblingshose mit doppelter Bundfalte und Saumaufschlag in Slim-Fit-Passform. der extrabreite Cord macht sie superweich und extrem tragbar. in vielen Farben u.a. erhältlich bei Ladage & Oelke.

Chocolate Greedy von Montale ab 50ml für 60,00 Euro.

Duftkomposition, die an dunkle Schokolade, Trüffel und Bitterorangen erinnert. Hohes Suchtpotential und das nicht nur während der Feiertage. Unter anderem bei Parfums Lubner erhältlich.

0 Replies to “High5: Nicht die Bohne”